Aprimano Consulting

Leiter Operations

Die Wertschöpfungskette ist das Herzstück von Unternehmen. Sie muss flexibel, schlank und effektiv aufgestellt sein, um im schnellen Wandel der Geschäftsmodelle und einem erhöhten Effizienzdruck einen entscheidenden Wertbeitrag leisten zu können.

Wir von Aprimano Consulting unterstützen das Top Management mit unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Operations, einschließlich strategischer und operativer Supply Chain Funktionen, Sourcing und Produktion. Mit maßgeschneiderten Lösungen helfen wir unseren Kunden, ihre operativen Prozesse effektiv zu gestalten, um den Unternehmenserfolg zu steigern.

Supply Chain Strategie

Wir erarbeiten gemeinsam mit unseren Kunden Supply Chain Strategien, welche die Unternehmensstrategie unterstützen und Wettbewerbsvorteile schaffen.

  • Mehr lesen

    Steigende Komplexität im Produktportfolio, Wandel der Geschäftsmodelle und Kundenanforderungen führen zu neuen Herausforderungen im Supply Chain Management. Die Supply Chain kann nicht mehr über „one size fits all“ optimiert werden, sondern benötigt ein segmentspezifisches Ausbalancieren. Zudem führt die zunehmende Spezialisierung der Unternehmen zu größerer strategischer Bedeutung des Lieferanten- und Risikomanagements.

    Damit die Supply Chain ihren strategischen Wertbeitrag leisten kann, erarbeiten wir mit unseren Kunden eine für sie passende und konsequent aus der Unternehmensstrategie abgeleitete Supply Chain Strategie. Hierzu bedarf es einer genauen Kenntnis der Kundenanforderungen heute, sowie einer kritischen und vorausschauenden Analyse der Anforderungen in der Zukunft, um diese entlang der Hauptparameter Service, Kosten, Qualität und Agilität effizient zu bedienen. Auf Basis der Kundensegmentierung unterstützen wir unsere Kunden beim strategischen Netzwerkdesign, um ein optimales Portfolio von internen und externen Lieferanten sowie Leitlinien für make-or-buy Entscheidungen zu entwickeln.

    Aufbauend auf der Supply Chain Strategie unterstützen wir unsere Kunden bei der passgenauen Entwicklung von Organisationsstruktur und Governance sowie der Definition von Steuerungslogiken und Performance Management, damit die gesteckten Ziele nachhaltig erreicht werden.

Supply Chain Execution

Die Gestaltung des taktischen Supply Chain Managements für die Realisierung effizienter End-to-End Prozesse unterstützen wir, damit die richtigen Produkte zur richtigen Zeit auf die richtige Art beim Kunden ankommen.

  • Mehr lesen

    Eine zentrale Aufgabe des taktischen Supply Chain Managements ist die aktive Steuerung der Service Levels „end-to-end“ von den Lieferanten bis zu den Kunden. Das tägliche Arbeiten der Supply Chain Execution ist gekennzeichnet von komplexen, unternehmensinternen und -externen Prozessverflechtungen, die fortlaufend an die Kundenanforderungen, Working Capital- und Kostenstrukturvorgaben angepasst werden müssen. Wir unterstützen unsere Kunden bei dieser Aufgabe und entwickeln auf Basis eingehender Prozessanalysen individuell auf sie zugeschnittene Lösungen für die optimale taktische Aufstellung der Supply Chain. Mit integrierten Ansätzen wie Integrated Business Planning helfen wir die Prozessketten wie Bedarfsplanung, Produktionsplanung und Bestandsplanung effektiv und effizient am Geschäft auszurichten, organisatorisch zu verankern und nachhaltig zu steuern.

Sourcing

Mit unseren Kunden entwickeln wir Sourcing-Strategien, welche Kostenvorteile ermöglichen und der steigenden Komplexität entgegenwirken.

  • Mehr lesen

    Die zunehmende Komplexität von Geschäftsmodellen, Wertschöpfungsketten und Produkten bedeutet oft eine hohe Lieferantenvielfalt, aber auch Abhängigkeit für die global vernetzten Unternehmen. Daneben nehmen Kosten- und Effizienzdruck immer weiter zu. Dem Einkauf kommt in diesem Interessengeflecht eine zunehmend strategische Bedeutung zu, ein optimal ausbalanciertes Lieferantennetzwerk bereitzustellen. Dieses soll Kosten und Service Level in Einklang bringen, ohne dabei Lagerbestandsoptimierung und Working Capital Management zu vernachlässigen. Dabei müssen die Vorteile aus Bündelungseffekten eines zentralen Category Management gegen die Nachteile in der operativen Koordination bewusst abgewogen werden. Lead Buyer und Supplier Relationship Management Konzepte unterstützen den Einkauf bei dieser Aufgabe. Ein ständiger Austausch mit dem Supply Chain Management, der Produktion und der Qualitätssicherung erleichtert eine kundengerechte Gestaltung der Service-Levels und der Materialkonfiguration.

    Neben dem strategischen Einkauf kommt auch dem operativen Einkauf eine tragende Rolle zu. Es geht dabei um effiziente Planungs- und Bestellprozesse und um ständige Optimierung der Losgrößen und Nutzenmaximierung von Staffelpreisen bei der Margenoptimierung.

    Wir unterstützen unsere Kunden bei der Entwicklung einer optimalen Einkaufsorganisation inklusive Prozessen und Governance sowie der Analyse Ihres Lieferantennetzwerks hinsichtlich Chancen und Risiken. Des Weiteren helfen wir beim zielgerichteten Verdichten von Produktkategorien, um die Effizienz beim Einkauf von Leistungen zu steigern.

Produktion

Die Gestaltung von zukunftsfähigen Produktionsnetzwerken unterstützen wir, damit diese schlank aufgestellt sind und gleichzeitig flexibel auf Marktänderungen reagieren.

  • Mehr lesen

    Der Produktionsbereich befindet sich in einem ständigen Spagat zwischen Effizienzverbesserung und steigenden Anforderungen an Service Levels und Flexibilität. Im Einklang mit der unternehmensübergreifenden make-or-buy Strategie ist daher ein schlankes und flexibles Produktionsnetzwerk anzustreben.

    Die Produktionsstrategie hat das Ziel, das unternehmensinterne Produktionsnetzwerk als starken Partner der Bereiche Supply Chain Management, Vertrieb und Unternehmensentwicklung zu positionieren. Aufbauend auf dem Kernkompetenzansatz gilt es, einen vernetzten Produktionsverbund mit internen und externen Partnern zu schaffen. Dieser muss gleichermaßen effizient wie agil sein und frühzeitig relevante Innovationen in Bezug auf Produkt- und Produktionstechnologien erkennen und umsetzen. Im Tagesgeschäft der Produktion steht die Stärkung der Operational Excellence-Fähigkeiten im Vordergrund, um im Spannungsfeld Kosten/Effizienz, Durchlaufzeiten, Liefertreue und Flexibilität bestehen zu können.

    Wir unterstützen unsere Kunden dabei, eine zielorientierte Produktionsstrategie zu entwickeln und dabei insbesondere das Design des Produktionsnetzwerks voranzutreiben. Hierzu evaluieren wir mit unseren Kunden gemeinsam die Kernkompetenzen und operative Leistungsfähigkeit ihrer Werke und entwickeln Maßnahmen zur Optimierung des Produktionsnetzwerks.